Zuluftdecken 2017-05-29T16:45:05+00:00


Die Zuluftdecke

Die Zuluftdecke besteht aus einer abgehängten Unterkonstruktion an der der AROlight Lichtbandkanal befestigt wird. Dieser dient als Tragkonstruktion der eingehängten (H-28 System) Metalldecke. Die Platten sind in der Regel als glatte Platten ausgelegt. Nur diejenigen Platten welche der Zulufteinbringung dienen sind perforiert. Das Einhängesystem H-28 lässt zu, dass jederzeit werkzeugfrei der Zugriff in den Deckenhohlraum zu den anderen Installationen gewährleistet ist.

Als Standard sind die Platten in der Farbe RAL9010 pulverbeschichtet. Andere Farben können auf Wunsch angeboten werden.

Die Zulufteinbringung

Die Zulufteinbringung erfolgt nach den Wünschen der Bauherrschaft, bzw. des HLK-Ingenieurs als geführtes System über integrierte Deckenauslässe, Drallauslässe, Quellauslässe, usw. oder als Überdruckdecke durch die Perforation der Metalldeckenplatten.

Die Verteilung der perforierten Platten wird auf den Raum und die jeweiligen Bedürfnisse ausgelegt und so gewählt, dass eine ideale und zugfreie Einströmung erfolgt.

Für geführte Zuluft setzen wir einen Zuluftkasten mit einem Prallblech für die optimale Verteilung der Luft im Kasten ein.

Andere Einsatzgebiete

Die Zuluftdeckenkonstruktion eignet sich auch für andere Einsatzgebiete. Sei es für Korridore, Werkräume wie Lingerien, Büros etc. In diesen Räumen wird sie meistens mit einer  perforierten Platte mit Akustikvlieseinlage verlegt.

Sie haben eine Idee? Fragen Sie uns, wir unterstützen Sie in der Umsetzung.

arotec_decken.pdf